100 neue Arbeits­plätze für Schnelsen

Nach Aus­kunft des Bezirks­am­tes Eims­büt­tel soll in Schnel­sen durch den Zusam­men­schluss meh­re­rer Dru­cke­reien am Stand­ort Peter-Timm-Stra­ße/­Flag­ent­wiet (Bebau­ungs­plan Schnel­sen 8) ein moder­nes Medi­en­dienst­leis­tungs­zen­trum mit rund 100 Arbeits­plät­zen entstehen.
Da die betref­fende Flä­che seit Mitte der 90er Jahre nicht ver­än­dert wurde, hat sich in den letz­ten Jah­ren hier grü­ner Wild­wuchs ent­wi­ckelt, wel­cher zahl­rei­chen Tie­ren in den ver­gan­ge­nen Jah­ren Unter­schlupf bot.

Hierzu der Schnel­se­ner Bezirks­ab­ge­ord­nete Jan Ohmer: „Im Orts­aus­schuss Lok­s­tedt wurde uns am Mon­tag ein Gut­ach­ten auf Basis einer sog. „Poten­tial Ana­lyse“ vor­ge­stellt. Hier­bei wur­den mög­li­che Beein­träch­ti­gun­gen von Flora und Fauna vor­ge­stellt. Wir freuen uns, das ein zusätz­li­cher Grün­aus­gleich von rd. 400qm geschaf­fen wird und zahl­rei­che alte Bäume im dor­ti­gen Bestand erhal­ten blei­ben.“ Ohmer wei­ter: „Die hier bereits seit Mitte der 90er Jahre bestehende Gewer­be­flä­che wird nun end­lich genutzt. Wir befür­wor­ten die dor­tige Ansied­lung in Form eines moder­nen Medi­en­dienst­leis­tungs­zen­trums und die Schaf­fung von rd. 100 neuen Arbeits­plät­zen. Das die Zuwe­gung zu die­ser Flä­che über den Flag­ent­wiet erfol­gen soll, um auch die Anwoh­ner der Peter-Timm-Straße nicht über­mä­ßig zu belas­ten, hal­ten wir hier für rich­tig und erforderlich.“