Blut­spen­den sind notwendig

Der SPD –  Frak­ti­ons­vor­sit­zende in der Bezirks­ver­samm­lung Eims­büt­tel, Rüdi­ger Rust, wird am 2. Dezem­ber 2010 auf dem Senats­emp­fang für Kno­chen­mark­spen­der und Blut­spen­der für seine 300 Blut­spen­den, die er seit 1982 im Uni­ver­si­täts­kran­ken­haus Eppen­dorf gespen­det hat, geehrt.

In die­sem Zusam­men­hang weist Rust dar­auf hin, dass viel zu wenig Men­schen bereit sind, Blut zu spen­den. Daher appel­liert er an die Bür­ge­rin­nen und Bür­ger, es ihm gleich zu tun.

Der Senats­emp­fang fin­det um 15:00 Uhr im Rat­haus, Gro­ßer Fest­saal statt.

Tags: