Musik­klub „Logo“ soll in Eims­büt­tel bleiben!

Sach­ver­halt

Neben dem Logo, dem berühm­ten Musik­la­den in der Grin­del­al­lee in Eims­büt­tel, ste­hen mehr­ge­schos­sige Gebäude. Um die bau­li­che Lücke, die das „Logo“ dar­stellt, zu schlie­ßen, müsste der Klub, der unter Insi­dern auch als  „Ham­burgs lau­teste Sauna“ Kult­sta­tus genießt, ver­legt wer­den. Schon  im Mai 2011 hatte die  Bezirks­ver­samm­lung  sich für den Erhalt des Klubs einsetzt.

Als neuer Stand­ort wurde damals die Frei­flä­che vor dem Bezirks­amt angedacht.

Den Medien war zu ent­neh­men, dass der Musik­klub „Logo“ vor­erst doch nicht ver­legt wird, weil das Denk­mal­schutz­amt den Plan ablehnt. Das Denk­mal­schutz­amt führt dafür vor allem den Ensem­ble­schutz vor den denk­mal­ge­schütz­ten Grin­del­hoch­häu­sern an.

Für das Logo geht die Suche nach einem neuen Stand­ort somit wei­ter. Im dicht bebau­ten Kern­ge­biet Eims­büt­tels gestal­tet sich die Suche nach einem neuen Stand­ort nicht ein­fach. Aller­dings bie­tet die Uni­ver­si­täts­ent­wick­lung und die Umge­stal­tung der natur- oder geis­tes­wis­sen­schaft­li­chen Campi Mög­lich­kei­ten und Flä­chen für nach­bar­schafts­ver­träg­li­che Standorte.

Beschluss­vor­schlag

Die Bezirks­ver­samm­lung Eims­büt­tel spricht sich wei­ter­hin für den Erhalt des Logos in Eims­büt­tel aus. Das Bezirks­amt wird gebe­ten, wei­tere Vor­schläge für neue Stand­orte vor­zu­schla­gen. Ins­be­son­dere soll dabei geprüft wer­den, ob im Bereich der Uni­ver­si­tät im Zuge der Uni­ver­si­täts­ent­wick­lung am natur- oder geis­tes­wis­sen­schaft­li­chen Cam­pus ein neuer Stand­ort gefun­den wer­den kann. Die Pla­nung sollte weit­räu­mig (zwi­schen Mar­tin Luther-King-Platz und Allende-Platz) erfol­gen, damit der Musik­klub in einer für ihn pas­sen­den Gegend erhal­ten bleibt.   Diese Über­le­gun­gen soll­ten bei der Uni­ver­si­täts­ent­wick­lung einer­seits an die Uni­ver­si­tät, ande­rer­seits an die Behörde für Wis­sen­schaft und For­schung her­an­ge­tra­gen werden.

Mecht­hild Führ­baum, Anne Schum und SPD-Fraktion