Anfra­gen der Bezirks­ver­samm­lung Eims­büt­tel

Antrag der SPD-Frak­tion

Sachverhalt/​Fragen
In den Bezirks­ver­samm­lun­gen Ham­burg-Mitte, Altona, Wands­bek und Ber­ge­dorf wer­den in den Sit­zun­gen der dor­ti­gen Bezirks­ver­samm­lun­gen die beant­wor­te­ten Klei­nen, Gro­ßen sowie teil­weise auch die unbe­ant­wor­te­ten Anfra­gen bekannt gege­ben.
Dadurch fin­den diese Druck­sa­chen auch Ein­gang beim Inter­net­an­ge­bot der Ham­bur­ger Bezirke: Open­Ple­num.

Anfra­gen der Bezirks­ver­samm­lung Eims­büt­tel sucht man dort bis­lang ver­geb­lich.

Beschluss­vor­schlag

1. Künf­tig sol­len in den Sit­zun­gen der Bezirks­ver­samm­lung Eims­büt­tel die beant­wor­te­ten
– Klei­nen und Gro­ßen Anfra­gen nach § 24 Bez­VerwG sowie
– Aus­kunfts­er­su­chen nach § 27 Bez­VerwG bekannt gege­ben und somit auch deren Ein­gang in das Inter­net­an­ge­bot Open­Ple­num sicher­ge­stellt wer­den.

2. Die bis­he­ri­gen Klei­nen und Gro­ßen Anfra­gen sowie Aus­kunfts­er­su­chen der 18. Legis­la­tur­pe­ri­ode sol­len nach­träg­lich in das Inter­net­an­ge­bot Open­Ple­num ein­ge­stellt wer­den.

Marc Schem­mel, SPD-Frak­tion

Tags: