Auf­schwung für Eidels­tedt – Senat beschließt Sanie­rung und Erwei­te­rung des Bürgerhauses

Die Ver­hand­lun­gen waren nicht ein­fach, aber nun soll Eidels­tedt sein kul­tu­rel­les Leucht­turm­pro­jekt bekom­men: Der Ham­bur­ger Senat hat die umfas­sende Moder­ni­sie­rung des Eidels­ted­ter Bür­ger­hau­ses beschlos­sen. 10,6 Mil­lio­nen wer­den dafür aus Bun­des- und Lan­des­mit­teln sowie aus Mit­teln der Bezirks­ver­samm­lung bereit­ge­stellt. Dag­mar Bahr, Eidels­ted­ter Abge­ord­nete der SPD-Frak­tion Eims­büt­tel: „Heute ist ein guter Tag für Eidels­tedt, denn es ist gelun­gen, ein gro­ßes Paket zu schnü­ren. Mit dem neuen Bür­ger­haus bekommt Eidels­tedt einen kul­tu­rel­len und sozia­len Leucht­turm, für den wir uns im Stadt­teil seit lan­gem ein­ge­setzt haben.“ 

Bahr wei­ter: „Zusam­men mit wei­te­ren Groß­pro­jek­ten wie dem Sport­park am Stein­wie­sen­weg und dem moder­ni­sier­ten Eidels­tedt Cen­ter bedeu­tet das Vor­ha­ben einen gro­ßen Schritt für unse­ren Stadt­teil – und zwar für alle Eidels­ted­te­rin­nen und Eidelstedter.“

Janina Sat­zer, eben­falls Eidels­ted­ter Abge­ord­nete: „Wir bedan­ken uns bei allen Part­nern, die die Sanie­rung und Erwei­te­rung unse­res Bür­ger­hau­ses mög­lich machen. Hier ent­ste­hen wich­tige Frei­räume für viele jün­gere und ältere Men­schen in Eidels­tedt, ganz gleich, wie­viel Geld sie haben. Wir sind zufrie­den, dass nun die nächste Hürde genom­men wurde. Zugleich war es wich­tig, sorg­fäl­tig zu pla­nen, um unlieb­same Über­ra­schun­gen zu vermeiden.“

Das Bür­ger­haus liegt im Zen­trum Eidels­tedts an der Alten Elbgau­straße und behei­ma­tet das Stadt­teil­kul­tur­zen­trum sowie die Eltern­schule Eidels­tedt. Es soll saniert, um etwa ein Drit­tel Flä­che erwei­tert und um eine Bücher­halle sowie ein Café ergänzt wer­den. Auf diese Weise wird das Bür­ger­haus zu einem Stadt­teil­haus neuen Typs wei­ter­ent­wi­ckelt, das den ver­än­der­ten Anfor­de­run­gen heu­ti­ger Nut­ze­rin­nen und Nut­zer gerecht wer­den kann.

Für wei­tere Infor­ma­tio­nen ste­hen Ihnen gerne zur Verfügung:

Dag­mar Bahr, Eidels­ted­ter Abgeordnete:

Tel.: 0176 – 23 99 91 23

Janina Sat­zer, Eidels­ted­ter Abgeordnete:

Tel.: 0175 – 165 43 28