Finan­zie­rung der Lehrschwimmbecken

Der SKIS hat sich in sei­ner Sit­zung am 25.03.09 über den Sach­stand zum Thema „Zukunft der Lehr­schwimm­be­cken“ von der BSB, dem Schwimm­ver­band, dem HSB, dem SV Eidels­tedt, dem NTSV und dem ETV berich­ten lassen.

Das Gesamt­vo­lu­men zur Sanie­rung aller acht Ham­bur­ger Lehr­schwimm­be­cken beläuft sich nach ers­ten Berech­nun­gen auf 2,6 Mio. Euro, wobei noch unklar ist, ob dies auch die tat­säch­li­che Sanie­rungs­summe sein wird.

Aus Bun­des­mit­teln des Kon­junk­tur­pa­ke­tes II sol­len für die Sanie­rung 2 Mio. Euro bereit­ge­stellt wer­den. Dem­nach feh­len erst ein­mal wei­tere 600.00 Euro, die offen­bar von den künf­ti­gen Trä­gern auf­ge­bracht wer­den sollen.

Im Zuge der Dis­kus­sio­nen über den Erhalt und die Sanie­rung der Becken gab es von Senats­seite seit Okto­ber 2008 die Zusage, den Erlös eines Turn­hal­len­grund­stü­ckes in Barm­bek-Uhlen­horst in Höhe von 988.000 Euro für die Sanie­rung zur Ver­fü­gung zu stellen.

Beschluss­vor­schlag

Der SKIS emp­fiehlt der Bezirks­ver­samm­lung zu beschließen:

1.) Die Bezirks­ver­samm­lung Eims­büt­tel begrüßt die Anstren­gun­gen aller Betei­lig­ten zur Sanie­rung der Lehrschwimmbecken.

2.) Die Bezirks­ver­samm­lung Eims­büt­tel stimmt dem jetzt vor­lie­gen­den Senats-Drs.-Entwurf wegen der unge­klär­ten end­gül­ti­gen Finan­zie­rung nicht zu.

3.) Die Bezirks­ver­samm­lung Eims­büt­tel for­dert den Senat auf, alle LSB voll­stän­dig ener­ge­tisch saniert und betriebs­be­reit den Trä­gern zu über­ge­ben und hier­für die ent­spre­chen­den Mit­tel bereitzustellen.

Marc Schem­mel, SPD-Fraktion

Tags: