För­de­rung durch die Bezirks­po­li­tik: Jugend­feu­er­wehr Lok­s­tedt kann Klein­bus anschaffen

Die Eims­büt­te­ler Bezirks­po­li­tik unter­stützt die Frei­wil­lige Feu­er­wehr Lok­s­tedt bei der Anschaf­fung eines Klein­bus­ses für die Jugend­ar­beit. Der Regio­nal­aus­schuss Lok­s­tedt der Bezirks­ver­samm­lung bewil­ligte dafür auf Antrag der Frak­tio­nen von SPD und GRÜ­NEN bezirk­li­che Son­der­mit­tel in Höhe von 20.000 Euro. „Die Lok­s­ted­ter Feu­er­wehr leis­tet einen gro­ßen Bei­trag zur Jugend­ar­beit im Stadt­teil, den wir gerne för­dern“, so Rüdi­ger Rust, der Vor­sit­zende der SPD-Frak­tion Eimsbüttel.

Der­zeit wer­den bei der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr Lok­s­tedt 14 Mäd­chen und Jun­gen im Alter von 10 bis 17 Jah­ren von vier aus­ge­bil­de­ten Feu­er­wehr­leu­ten betreut und geschult. Um die Jugend­ar­beit aber dau­er­haft sicher­zu­stel­len, wird drin­gend ein wei­te­res Fahr­zeug benö­tigt. Dank der finan­zi­el­len Unter­stüt­zung durch die Bezirks­po­li­tik kann der För­der­ver­ein der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr e.V. nun einen Klein­bus mit 9 Sit­zen anschaf­fen sowie einen Car­port mit inte­grier­tem Abstell­raum errich­ten. Der Ver­ein über­nimmt die Unter­halts­kos­ten. Der Beschluss des Regio­nal­aus­schus­ses Lok­s­tedt muss noch von der Bezirks­ver­samm­lung bestä­tigt werden.

Für wei­tere Infor­ma­tio­nen steht Ihnen gerne zur Verfügung:
Rüdi­ger Rust, Vor­sit­zen­der der SPD-Frak­tion Eimsbüttel
Tel.: 0151- 50 42 97 71