Grün-Weiss Eims­büt­tel soll Son­der­mit­tel für die Sanie­rung des GWE-Sport­zen­trums erhalten

Auf Initia­tive der SPD-Frak­tion Eims­büt­tel soll der Ver­ein Grün-Weiss Eims­büt­tel bei den geplan­ten Sanie­rungs­maß­nah­men im ver­eins­ei­ge­nen Sport­zen­trum in der Lut­teroth­straße 43 unter­stützt wer­den. Ein ent­spre­chen­der Antrag auf bezirk­li­che Son­der­mit­tel wurde zur Sit­zung des Kern­ge­biets­aus­schus­ses am 1. Februar ange­mel­det. „Die Sport­halle ist in einem reno­vie­rungs­be­dürf­ti­gen Zustand. Um die not­wen­di­gen Sanie­rungs­maß­nah­men durch­füh­ren zu kön­nen, ist der Ver­ein auf finan­zi­elle Unter­stüt­zung ange­wie­sen“, sagt Rüdi­ger Rust, Vor­sit­zen­der der SPD-Frak­tion Eimsbüttel.

Neben dem Aus­tausch der defek­ten Hei­zungs­an­lage ist laut Ham­bur­ger Sport­bund ins­be­son­dere der Ein­bau neuer Fens­ter erfor­der­lich. „Die vor­han­de­nen Durch­lüf­tungs­mög­lich­kei­ten sind abso­lut unzu­rei­chend und die Fens­ter ent­spre­chen nicht mehr den heu­ti­gen ener­ge­ti­schen Stan­dards“, so Rust.

Für die drin­gend nötige Sanie­rung wer­den Kos­ten in Höhe von ca. 45.000 € ver­an­schlagt. Mit dem Antrag sol­len bezirk­li­che Son­der­mit­tel in Höhe von knapp 41.000 € bereit­ge­stellt wer­den. Rust: „Mit der Bewil­li­gung der Son­der­mit­tel wol­len wir dazu bei­tra­gen, dass sich das GWE-Sport­zen­trum bald wie­der in einem Zustand befin­det, der eine unein­ge­schränkte Nut­zung ermöglicht.“

Für wei­tere Infor­ma­tio­nen steht Ihnen gerne zur Verfügung:
Rüdi­ger Rust, Vor­sit­zen­der der SPD-Frak­tion Eimsbüttel
Tel.: 0151 – 50 42 97 71

Tags: