Mobile Flug­lärm­mes­sung in Stellingen

Stel­lin­gen gehört mit Nien­dorf und Lok­s­tedt zu den von Flug­lärm haupt­be­las­te­ten Stadt­tei­len in Eims­büt­tel. Der Flug­lärm wird vom Flug­ha­fen durch 13 feste und drei mobile Flug­lärm­mes­sun­gen fest­ge­stellt und ent­spre­chend spä­ter eva­lu­iert. In Nien­dorf wurde der Flug­lärm in den letz­ten Jah­ren dabei sowohl mit einer fes­ten als auch mit diver­sen lang­fris­ti­gen mobi­len Mes­sun­gen unter­sucht und damit auch die kon­krete Belas­tung in ver­schie­de­nen Tei­len des Stadt­teils dokumentiert. 

Im nord-öst­li­chen Teil von Stel­lin­gen (an der Grenze zu Lok­s­tedt) gibt es eben­falls eine feste Mess­sta­tion beim Was­ser­werk im Nie­wisch. In den ande­ren Quar­tie­ren Stel­lin­gens wur­den in den letz­ten Jah­ren keine Mes­sun­gen zur Flug­lärm­be­las­tung vor­ge­nom­men. Ins­be­son­dere im nord-west­li­chen Teil, etwa im Wohn­ge­biet an der Flaß­heide / Rohlfs­weg, aber auch im Gebiet rund um das Albrecht-Thaer-Gym­na­sium gab es keine mobi­len Messungen.

Peti­tum:

  1. Die Vor­sit­zende der Bezirks­ver­samm­lung wird darum gebe­ten, sich bei der zustän­di­gen Behörde für Umwelt und Ener­gie dafür ein­zu­set­zen, dass end­lich auch in Stel­lin­gen mobile lang­fris­tige Flug­lärm­mes­sun­gen durch­ge­führt wer­den. Dabei soll ins­be­son­dere im nord-öst­li­chen Teil Stel­lin­gens und dort mög­lichst im Wohn­ge­biet Flaß­heide / Rohlfs­weg eine Mes­sung statt­fin­den. Eben­falls sollte im wei­te­ren Gebiet um das Albrecht-Thaer-Gym­na­sium der Lärm­schutz mit einem mobi­len Gerät gemes­sen wer­den.
     
  2. Mit Blick auf Über­flüge von und zu Air­bus Ope­ra­ti­ons in Ham­burg-Fin­ken­wer­der sollte zudem eine Flug­lärm­mes­sung im Gebiet rund um die Stadt­teil­schule Stel­lin­gen durch­ge­führt wer­den.
     
  3. Nach Been­di­gung der Mes­sun­gen sol­len die Ergeb­nisse im zustän­di­gen Regio­nal­aus­schuss Stel­lin­gen / Eidels­tedt vor­ge­stellt werden.

Gabor Gott­lieb, Annika Urban­ski und SPD-Fraktion