Mobile Luft­fil­ter­an­la­gen in Eims­büt­te­ler Einrichtungen

Meh­rere wis­sen­schaft­li­che Unter­su­chun­gen der letz­ten Monate zei­gen, dass das Risiko einer Corona-Infek­tion in geschlos­se­nen Räu­men durch den Ein­satz mobi­ler Luft­fil­ter­an­la­gen deut­lich ver­rin­gert wer­den kann. Eine Stu­die der Goe­the-Uni­ver­si­tät Frank­furt kommt etwa zu dem Schluss, dass sich das Anste­ckungs­ri­siko in Räu­men, die mit Luft­fil­ter­an­la­gen aus­ge­stat­tet sind, um den Fak­tor sechs ver­rin­gern kann.

Gerade in den nun anste­hen­den käl­te­ren Mona­ten, in denen sich Men­schen ver­mehrt in geschlos­se­nen Räu­men auf­hal­ten, könnte solch eine tech­ni­sche Lösung eine bedeu­tende Rolle beim Kampf gegen die Ver­brei­tung des Corona-Virus spielen.

Im Gegen­satz zur sta­tio­nä­ren Vari­ante sind für den Betrieb mobi­ler Luft­fil­ter­an­la­gen kei­ner­lei Umbau­ar­bei­ten not­wen­dig. Sie könn­ten daher unkom­pli­ziert und schnell zum Ein­satz kommen.

Denk­bar wäre der Ein­satz in bezirk­li­chen Ein­rich­tun­gen wie dem Bezirks­amt, dem Rat­haus Stel­lin­gen, dem Orts­amt Lok­s­tedt und dem Ham­burg Haus. Dar­über hin­aus könn­ten wei­tere Geräte an Insti­tu­tio­nen wie bei­spiels­weise Stadt­teil­kul­tur­zen­tren oder Häu­ser der Jugend ver­lie­hen werden.

Neben der Leis­tungs­fä­hig­keit (insb. der Abschei­de­grad und der Luft­vo­lu­men­strom) sollte bei den zu erwer­ben­den Gerä­ten auf einen mög­lichst geräusch­ar­men Betrieb geach­tet wer­den. So erzeu­gen ein­zelne Modelle Schall­druck­pe­gel, die mit dem eines Zim­mer­ven­ti­la­tors ver­gleich­bar sind (sh. z.B. https://​www​.wolf​.eu/​k​l​i​m​a​-​p​r​o​f​i​/​p​r​o​d​u​k​t​e​-​s​y​s​t​e​m​e​/​k​o​m​p​a​k​t​g​e​r​a​e​t​e​/​a​i​r​p​u​r​i​f​i​er/).

 

Peti­tum

Für die Anschaf­fung meh­re­rer geräusch­ar­mer mobi­ler Luft­rei­ni­ger mit HEPA H13 oder HEPA H14 Fil­tern wer­den bezirk­li­che Son­der­mit­tel in Höhe von bis zu 30.000 € bereitgestellt.

Der Bezirks­amts­lei­ter wird gebe­ten, die öffent­li­chen Ein­rich­tun­gen des Bezirks in geeig­ne­ter Weise mit mobi­len Luft­fil­ter­an­la­gen aus­zu­stat­ten und zudem eine leih­weise Ver­gabe an Insti­tu­tio­nen wie bei­spiels­weise Stadt­teil­kul­tur­zen­tren, Senio­ren­treff­punkte oder Häu­ser der Jugend zu koordinieren.

 

Gabor Gott­lieb und SPD-Frak­tion Eimsbüttel