Neues Bio­top in Langenfelde

Die Bemü­hun­gen der Stel­lin­ger SPD-Abge­ord­ne­ten Monika Rüter haben sich gelohnt: Die Deut­sche Bahn hat in Lan­gen­felde in unmit­tel­ba­rer Nähe zu einem über­flu­te­ten Gleistrog – dem soge­nann­ten „alten Post­trog“ – einen Teich ange­legt und damit einen neuen Laich­platz für die im Gleistrog behei­ma­te­ten Krö­ten geschaf­fen. Der Gleistrog hatte sich in den letz­ten Jahr­zehn­ten zu einem arten­rei­chen Bio­top ent­wi­ckelt. Nun soll er im Rah­men der Bau­ar­bei­ten für den künf­ti­gen Fern­bahn­hof am Diebs­teich tro­cken­ge­legt wer­den. „In dem neu ange­leg­ten Teich haben die Tiere inzwi­schen eine pro­vi­so­ri­sche Hei­mat gefun­den“, freut sich Rüter.

Lang­fris­tig wird auf dem Bahn­ge­lände in Lan­gen­felde ein neues Bio­top als Ersatz für den alten Post­trog ent­ste­hen. Die Deut­sche Bahn kann die­ses Vor­ha­ben jedoch erst nach Abschluss der dor­ti­gen Bau­ar­bei­ten, also in rund drei Jah­ren, umset­zen. „Was in der Zwi­schen­zeit aus den Tie­ren gewor­den wäre, konnte nie­mand sagen“, erklärt Monika Rüter. In Ver­hand­lun­gen mit den DB-Ver­ant­wort­li­chen konnte Monika Rüter schließ­lich errei­chen, dass mit dem neuen Teich bereits in die­sem Früh­ling – und somit vor Tro­cken­le­gung des alten Post­trogs und pünkt­lich zur Krö­ten­wan­de­rung – eine Über­gangs­lö­sung geschaf­fen wurde. 

Ich freue mich sehr, dass wir die Deut­sche Bahn von der Not­wen­dig­keit die­ses Aus­weich­quar­tiers über­zeu­gen konn­ten. Damit wurde für die Fauna des alten Post­trogs ein neuer Lebens­raum geschaf­fen“, sagt Monika Rüter. Das neue Bio­top grenzt direkt an die Par­zel­len des Klein­gar­ten­ver­eins Sand­kuhle e.V. Neben Teich­pflan­zen sind in dem Gewäs­ser auch viele Wei­den­körbe und Rohr­mat­ten zu fin­den – in die­sen schat­ti­gen Berei­chen fühlt sich die Kröte beson­ders wohl. Rüter: „Dass der neue Teich ein vol­ler Erfolg ist, davon konnte ich mich vor Ort selbst über­zeu­gen: Mitt­ler­weile tum­meln sich in dem Gewäs­ser hun­derte klei­ner Kaulquappen.“

Für wei­tere Infor­ma­tio­nen steht Ihnen gerne zur Verfügung:
Monika Rüter, Stel­lin­ger Abge­ord­nete der SPD-Frak­tion Eimsbüttel
Tel.: 0170 – 237 37 73