Neues Kin­der­spiel­haus für den Spiel­platz Gazellenkamp/​Deelwisch

Sach­ver­halt

Das Kin­der­spiel­haus auf dem Spiel­platz an der Ecke Gazel­len­kamp und Deel­wisch in Ham­burg Stel­lin­gen wurde in der Nacht zum 08.12.2012 von Unbe­kann­ten durch eine Spreng­la­dung kom­plett zer­stört (siehe Ham­bur­ger Abend­blatt vom 10.12.2012). Die Deto­na­tion war so gewal­tig, dass Teile des 1,20 Meter lan­gen und brei­ten sowie 1,50 Meter hohen Holz­hau­ses in einem Umkreis von 25 Metern ver­sprengt wur­den. Der groß­flä­chige, natur­nahe Spiel­platz ist Bestand­teil des Amsinck­parks und unter­schei­det sich kon­zep­tio­nell von allen Spiel­plät­zen des Bezirks. Er bie­tet nicht nur Raum für freies Spiel, son­dern ist auch Aus­flugs­ziel vie­ler Fami­lien. Das höl­zerne Spiel­haus ist eines der zen­tra­len Spiel­ge­räte auf dem Areal und sollte daher umge­hend ersetzt werden.

Beschluss­vor­schlag

Der Bezirks­amts­lei­ter wird gebe­ten, sich schnellst­mög­lich für die Wie­der­her­rich­tung des Spiel­ge­län­des und für die Beschaf­fung eines bau­glei­chen Spiel­hau­ses einzusetzen.

Wolf­gang Düvel, Rüdi­ger Rust und SPD-Fraktion
Roland Seid­litz und GRÜNE-Frak­tion Eimsbüttel