Nien­dor­fer Gehege: Umset­zung des Gesamtkonzeptes

Sach­ver­halt

Der Haupt­aus­schuss der Bezirks­ver­samm­lung Eims­büt­tel hat am 10. Februar 2011 den Antrag „Wie geht’s wei­ter im Nien­dor­fer Gehege?“ (Beschluss anbei) – eine Emp­feh­lung des Orts­aus­schus­ses Lok­s­tedt vom 10. Januar 2011 – beschlos­sen. Unter Punkt 12. des Beschlus­ses hieß es: „Über die Umset­zung des Antra­ges ist dem zustän­di­gen Regio­nal­aus­schuss – Orts­aus­schuss Lok­s­tedt – vor der Som­mer­pause 2011 zu berich­ten. Bei Zwei­fels­fra­gen über die­sen Beschluss oder sich dar­aus erge­be­ner Fol­gen ent­schei­det das Bezirks­amt erst nach vor­he­ri­ger Infor­ma­tion und Anhö­rung der Bezirks­ver­samm­lung und des zustän­di­gen  Regio­nal­aus­schuss – Ortsau­schuss Lokstedt.“

Beschluss­vor­schlag

Der Regio­nal­aus­schuss Lok­s­tedt möge zur Wei­ter­lei­tung an die Bezirks­ver­samm­lung beschließen:

1. Der Beschluss des Haupt­aus­schus­ses der Bezirks­ver­samm­lung Eims­büt­tel vom 10. Februar 2011 (TOP 5.2) – siehe Anlage – wird bestätigt.

2. Über die Umset­zung des Beschlus­ses ist dem Regio­nal­aus­schuss Lok­s­tedt vor der Som­mer­pause 2011 zu berichten.

Marc Schem­mel und SPD-Fraktion
Simone Hentze-Orli­kow­ski und GAL-Fraktion