Oster­straße – Umbau­pla­nung und Umset­zung mit Bür­ger­be­tei­li­gung und pro­fes­sio­nel­lem Moderations-Team

Sach­ver­halt

Seit vie­len Jah­ren wird über eine Moder­ni­sie­rung der Oster­straße nach­ge­dacht. Hierzu fan­den bereits meh­rere Dis­kus­si­ons­ver­an­stal­tun­gen und Work­shops statt. Wie der Bezirks­amts­lei­ter in den ver­gan­ge­nen  Wochen mehr­fach über die Presse ver­lau­ten ließ, sol­len in der Oster­straße im Jahr 2014 umfang­rei­che Umge­stal­tun­gen vor­ge­nom­men wer­den, zu denen bereits Kon­zepte vorliegen.

Für eine erfolg­rei­che Akzep­tanz von Ver­än­de­run­gen in der Oster­straße ist eine umfang­rei­che Bür­ger­be­tei­li­gung im Zusam­men­wir­ken mit dem Kern­ge­biets­aus­schuss erfor­der­lich. Eine pro­fes­sio­nelle Beglei­tung durch ein Mode­ra­ti­ons­ver­fah­ren scheint bei der Viel­schich­tig­keit der zu erwar­ten­den Pro­bleme angebracht.

Beschluss­vor­schlag

Der Kern­ge­biets­aus­schuss (KGA) klärt unter Zula­dung des AV die Ein­zel­hei­ten und beglei­tet das Vor­ha­ben, eine umfas­sende Bür­ger­be­tei­li­gung zur Umset­zung der Pla­nun­gen zur Eims­büt­te­ler Fahr­rad­route B und der damit ein­ge­hen­den Umbau­pla­nun­gen zur Oster­straße zu orga­ni­sie­ren. Hier­bei zu betei­li­gen sind:

Ø Anwoh­ne­rin­nen und Anwohner
Ø Gewerbetreibende
Ø Oster­straße e.V.
Ø Eigentümer
Ø Bür­ger­ver­ein Eims­büt­tel/Ho­he­luft-West
Ø HVV, Ham­bur­ger Hoch­bahn und
Ø ADFC
Ø ADAC
Ø Behindertenverbände

Die Bür­ger­be­tei­li­gung soll durch ein pro­fes­sio­nel­les Mode­ra­ti­ons-Team beglei­tet werden.

Bir­git von Kling­gräff, Jutta Höf­lich, Tho­mas Thom­sen und CDU-Fraktion
Mecht­hild Führ­baum, Anne Schum, Char­lotte Nendza, Petra Löning, Han­ne­lore Kös­ter Marjanovic,
Uwe Giffei, Hans Die­ter Ewe und die SPD-Fraktion
Roland Seid­litz, Fabian Kla­bunde, Thors­ten Büch­ner und die GRÜNE-Fraktion
Jens Meyer und die FDP-Fraktion
Hart­mut Obens und die DIE LINKE-Fraktion