Pilot­pro­jekt „Smarte Lie­fer- und Lade­zo­nen“ vorstellen

Ham­bur­ger Senat und Wirt­schafts­be­hörde sind seit eini­gen Jah­ren inten­siv mit der Frage befasst, wie die inner­städ­ti­sche Logis­tik modern und effi­zi­ent gestal­tet wer­den kann. Ange­sichts der kon­ti­nu­ier­lich stei­gen­den Paket­men­gen ste­hen dabei beson­ders die KEP-Bran­che (Kurier, Express, Paket) und ihre Aus­wir­kun­gen auf den Ver­kehr im Fokus. Mit dem „Gesamt­kon­zept Letzte Meile Logis­tik“ hat der Senat Leit­ideen für eine umwelt­scho­nende Zustel­lung erarbeitet.

Als eine der in dem Kon­zept ent­hal­te­nen Maß­nah­men ist im Bezirk Ham­burg-Mitte nun ein Pilot­pro­jekt mit dem Namen „Smala“ (Smarte Lie­fer- und Lade­zo­nen) gestar­tet. Damit Paket­fahr­zeuge nicht mehr lange auf Stell­platz­su­che durch die Stra­ßen fah­ren und ver­kehrs­be­hin­dernd in der zwei­ten Reihe hal­ten, kön­nen ab sofort per App vorab bestimmte Stell­plätze reser­viert wer­den. Schil­der sowie blaue Lich­ter im Boden zei­gen an, dass ein Lade­platz reser­viert ist. Dies trägt zu einer Ver­rin­ge­rung von Emis­sio­nen sowie einem höhe­ren Ver­kehrs­fluss bei. Sofern sich der Pilot­ver­such mit vier Zonen bewährt, soll das Pro­jekt bis Ende 2023 auf bis zu 25 Zonen aus­ge­wei­tet werden.

Die Frage einer mög­lichst scho­nen­den Abwick­lung der Logis­tik auf der letz­ten Meile ist für die innen­stadt­na­hen Berei­che in den Ham­bur­ger Bezir­ken von gro­ßer Bedeu­tung. Vor die­sem Hin­ter­grund ist ein Pro­jekt wie „Smala“ grund­sätz­lich auch für den Bezirk Eims­büt­tel inter­es­sant, bei­spiels­weise für die Oster­straße. Daher sollte das Pro­jekt im zustän­di­gen Aus­schuss für Mobi­li­tät vor­ge­stellt werden.

 

Peti­tum

Der Vor­sit­zende der Bezirks­ver­samm­lung wird gebe­ten, die Behörde für Wirt­schaft und Inno­va­tion um die Ent­sen­dung einer Vertreterin/​eines Ver­tre­ters in den Aus­schuss für Mobi­li­tät zu ersu­chen, um das Pro­jekt „Smala“ (Smarte Lie­fer- und Lade­zo­nen) vor­zu­stel­len und die Mög­lich­keit einer Aus­wei­tung auf den Bezirk Eims­büt­tel zu erörtern.

Gabor Gott­lieb, Koo­rosh Armi und SPD-Fraktion