Refe­ren­ten­an­for­de­rung für den GUV – Ein­la­dung eine/​r Vertreter/​in des Akti­ons­bünd­nis­ses „Leben­dige Alster“

Sach­ver­halt

Ham­burg ohne die Als­ter? Unvor­stell­bar! Die Als­ter hat einen her­aus­ra­gen­den Erho­lungs­wert, ist ein tol­ler Anzie­hungs­punkt für Ein­hei­mi­sche und Tou­ris­ten und hat eine wich­tige öko­lo­gi­sche Bedeu­tung für die Hansestadt.

Seit 2000 ist die EG-Was­ser­rah­men­richt­li­nie in Kraft, die die Basis für einen umfas­sen­den Gewäs­ser­schutz in Europa legt. Ihr über­ge­ord­ne­tes Ziel ist die Schaf­fung einer auf Nach­hal­tig­keit und Umwelt­ver­träg­lich­keit aus­ge­rich­te­ten Was­ser­po­li­tik. Um die Umset­zung die­ser Was­ser­rah­men­richt­li­nie und des Bio­top­ver­bun­des in Ham­burg mög­lichst opti­mal vor­an­zu­trei­ben, hat sich das Pro­jekt „Leben­dige Als­ter“ aus den Akteu­ren Aktion Fisch­ot­ter­schutz, BUND und NABU zusam­men­ge­schlos­sen. Ein Ziel des Akti­ons­bünd­nis­ses ist es, die Imple­men­tie­rung öko­lo­gi­scher Vor­ga­ben mit der Ziel­set­zung einer Stär­kung der Als­ter und ihres Ein­zugs­ge­biets als Nah­erho­lungs­raum in Ein­klang zu bringen.

Das Akti­ons­bünd­nis hat in einem Schrei­ben ange­bo­ten, in den poli­ti­schen Gre­mien der Bezirke im Als­ter­ein­zugs­ge­biet über das Bünd­nis zu infor­mie­ren und die Arbeit vor­zu­stel­len. Der Bezirk Eims­büt­tel sollte die­ses Ange­bot aufgreifen.

Beschluss­vor­schlag

Die Bezirks­ver­wal­tung wird gebe­ten, eine/​n Vertreter/​in des Akti­ons­bünd­nis­ses „Leben­dige Als­ter“ in eine der nächs­ten Sit­zun­gen des GUV ein­zu­la­den, um über das Pro­jekt zu berichten.

Marc Schem­mel, Gabor Gott­lieb und SPD-Fraktion