Regio­nal­aus­schuss für Ertüch­ti­gung der Kreu­zung Stresemannallee/​Grandweg – Kreis­ver­kehrs­lö­sung wird nicht weiterverfolgt

Der Regio­nal­aus­schuss Lok­s­tedt hat sich für die Ertüch­ti­gung der Kreu­zung Stresemannallee/​Beerkampsweg/​Grandweg aus­ge­spro­chen. Das Gre­mium beschloss auf sei­ner gest­ri­gen Sit­zung, den Ver­kehrs­kno­ten und sein unmit­tel­ba­res Umfeld in sei­ner jet­zi­gen Form zu erhal­ten, zugleich jedoch durch bau­li­che Maß­nah­men auf­zu­wer­ten. Der Kreu­zungs­be­reich soll im Zuge des Aus­baus der Velo­route 3 über­plant wer­den. Neben der der­zeit gel­ten­den Rechts-vor-Links-Rege­lung stan­den auch unter­schied­li­che Kreis­ver­kehrs-Vari­an­ten zur Debatte, die im Ver­lauf der Prü­fung jedoch ver­wor­fen wurden. 

Rüdi­ger Rust, Vor­sit­zen­der der SPD-Frak­tion Eims­büt­tel: „Die nun gefun­dene Lösung ist kos­ten­güns­tig und schnell umzu­set­zen und erhöht gleich­zei­tig die Ver­kehrs­si­cher­heit an die­ser Kreu­zung. Posi­tiv ist zudem, dass die Belange des Umwelt­schut­zes durch weit­ge­hende Scho­nung des Baum­be­stan­des und der unver­sie­gel­ten Flä­chen in hohem Maße berück­sich­tigt werden“. 

Für wei­tere Infor­ma­tio­nen steht Ihnen gerne zur Verfügung:
Rüdi­ger Rust, Frak­ti­ons­vor­sit­zen­der der SPD-Frak­tion Eimsbüttel
Tel.: 0151 – 50 42 97 71