Schwarz-Grün spart Bezirke kaputt!Kinder, Eltern und Senio­ren sol­len wie­der mal die Zeche zah­len – Schluss damit!

Die Spar­pläne des CDU/GAL Senats lösen seit Tagen und Wochen mas­sive Pro­teste bei Gewerk­schaf­ten, Sozi­al­ver­bän­den, Senio­ren­bei­rä­ten und Eltern aus. Vor die­sem Hin­ter­grund laden die haus­halts­po­li­ti­sche Spre­che­rin der SPD-Frak­tion Eims­büt­tel ‑Ger­lind Böwer- und der sozi­al­po­li­ti­sche Spre­cher der SPD-Frak­tion Eims­büt­tel ‑Jan Ohmer- im Rah­men der Ver­an­stal­tungs­reihe „Schnel­sen im Dia­log“ am Don­ners­tag, 11.11.2010 von 18 – 19 Uhr (im Restau­rant Omy­ros – Wäh­lings­al­lee 8) alle inter­es­sier­ten Bür­ge­rin­nen und Bür­ger ein, sich über Kon­se­quen­zen und Aus­wir­kun­gen des „Ham­bur­ger-Streich­kon­zerts“ zu infor­mie­ren und zu debattieren.

Hierzu der Schnel­se­ner Bezirks­ab­ge­ord­nete Jan Ohmer: „Kür­zun­gen von 600.000,00 Euro etwa bei der Senio­ren­be­ra­tung in Ham­burg sind unver­ant­wort­lich und kurz­sich­tig. Die SPD-Frak­tion wird dies nicht mit­ma­chen und hat auf der letz­ten Sit­zung der Bezirks­ver­samm­lung mit Stim­men von SPD, GAL und Die Linke den Senat und die Sozi­al­be­hörde auf­ge­for­dert die Stei­chun­gen bei der Senio­ren­be­ra­tung in vol­lem Umfang zu stoppen.“