Son­der­mit­tel für das Weih­nachts­pro­gramm auf dem HoheLuftschiff

Auf der Eims­büt­te­ler Kin­der- und Jugend­thea­ter­bühne Hohe­Luft­schiff soll auch in die­sem Jahr ein umfang­rei­ches Weih­nachts­pro­gramm zu sehen sein. Dafür hat der Ver­ein Hohe­Luft­schiff e.V. eine Gast­spiel­reihe ver­schie­de­ner pro­fes­sio­nel­ler Ensem­bles mit rund 50 Vor­stel­lun­gen zusammengestellt.

Aller­dings steht auch die aktu­elle Spiel­zeit unter dem Vor­zei­chen einer coro­nabe­dingt ein­ge­schränk­ten Besu­cher­zahl, was eine aus­kömm­li­che Finan­zie­rung des Weih­nachts­pro­gramms zu den gewohn­ten Ein­tritts­prei­sen unmög­lich macht. Der Ver­ein will jedoch die Preise sta­bil hal­ten, um auch wei­ter­hin allen Fami­lien, Kita- und Grund­schul­kin­dern einen bezahl­ba­ren Zugang zu Kul­tur zu ermög­li­chen. Daher hat Hohe­Luft­schiff e.V. für 25 Ver­an­stal­tun­gen eine Unter­stüt­zung aus Son­der­mit­teln der Bezirks­ver­samm­lung beantragt.

Um eine recht­zei­tige Bewil­li­gung gewähr­leis­ten zu kön­nen, wird der Antrag aus­nahms­weise in der Bezirks­ver­samm­lung gestellt. 

 

Peti­tum

Um 25 Kin­der- und Jugend­thea­ter-Ver­an­stal­tun­gen im Rah­men des Weih­nachts­pro­gramms auf dem Hohe­Luft­schiff zu ermög­li­chen, wer­den dem Hohe­Luft­schiff e.V. kon­sum­tive bezirk­li­che Son­der­mit­tel in Höhe von

14.001,- Euro

zur Ver­fü­gung gestellt.

Ernst Chris­tian Schütt, Moritz Alt­ner und SPD-Fraktion