SPD will Fahr­rad­bü­gel mit Lade­mög­lich­keit in Eimsbüttel

Die SPD-Frak­tion Eims­büt­tel setzt für die Auf­stel­lung moder­ner Fahr­rad­bü­gel mit inte­grier­ter Lade­mög­lich­keit für Pedel­ecs und E‑Bikes ein. Sol­che Modelle gibt es bereits in eini­gen süd­deut­schen Gemein­den. Nun soll ein Ein­bau auch im Bezirk Eims­büt­tel geprüft werden. 

Dazu erklärt Ines Schwarza­rius, stell­ver­tre­tende SPD-Frak­ti­ons­vor­sit­zende: „Rad­fah­ren muss noch attrak­ti­ver wer­den, damit immer mehr Men­schen moti­viert wer­den, mit dem Umstieg auf das Zwei­rad einen akti­ven Bei­trag zum Umwelt­schutz und für die eigene Fit­ness zu leis­ten. Beim Aus­bau des Rad­ver­kehrs gilt es, auch E‑Bikes und Pedel­ecs im Blick zu behal­ten. Wir wol­len ihre Nut­zung wei­ter för­dern. Dafür brau­chen wir einen Aus­bau der öffent­li­chen Ladein­fra­struk­tur. Inno­va­tive Fahr­rad­bü­gel, die nicht nur das Abstel­len, son­dern auch das Laden eines Rades erlau­ben, wären an vie­len Orten in unse­rem Bezirk eine gute Ergänzung.

Die Stadt Ham­burg för­dert mit dem Pro­gramm FHH-Bike für viele ihrer Beschäf­tig­ten den Kauf eines Dienst­fahr­rads. Schon heute nut­zen viele die­ses Ange­bot zum ver­güns­tig­ten Kauf eines Pedel­ecs oder E‑Bikes. Diese posi­tive Ent­wick­lung wol­len wir mit unse­rem Vor­stoß unterstützen.“

 

Für wei­tere Infor­ma­tio­nen steht Ihnen gerne zur Verfügung:

Ines Schwarza­rius, stell­ver­tre­tende Fraktionsvorsitzende

Tel. 0170 – 629 36 58