Tempo 30 im Eppen­dor­fer Weg kommt – wich­ti­ger Schritt für mehr Verkehrssicherheit

Die SPD-Frak­tion Eims­büt­tel begrüßt die Ent­schei­dung der Stra­ßen­ver­kehrs­be­hörde, den gesam­ten Eppen­dor­fer Weg zur Tempo-30-Stre­cke zu machen. „Das ist ein wich­ti­ger Schritt für mehr Ver­kehrs­si­cher­heit und eine tolle Nach­richt für die Men­schen, die dort zu Fuß und mit dem Rad unter­wegs sind“, so Moritz Alt­ner, Spre­cher der SPD-Frak­tion im Kern­ge­biets­aus­schuss. „Die Kom­mu­nal­po­li­tik hat sich seit Jah­ren für Tempo 30 dort stark gemacht.“

Auf­grund einer Novel­lie­rung der Stra­ßen­ver­kehrs­ord­nung ist es nun leich­ter mög­lich, zum Schutz schwä­che­rer Ver­kehrs­teil­neh­mer vor Schu­len, Kitas und Senio­ren­hei­men 300 Meter lange Tempo-30-Stre­cken ein­zu­rich­ten. Moritz Alt­ner: „Da am Eppen­dor­fer Weg alleine neun Kin­der­ta­ges­stät­ten lie­gen und die Straße von vie­len Fuß­gän­gern sowie Rad­fah­re­rin­nen und Rad­fah­rern genutzt wird, war es wirk­lich an der Zeit für ein durch­gän­gi­ges Tem­po­li­mit. Wir gehen davon aus, dass die Ein­hal­tung nun auch ent­spre­chend kon­trol­liert wird.“ 

Für wei­tere Infor­ma­tio­nen steht Ihnen gerne zur Verfügung:
Moritz Alt­ner, Spre­cher der SPD-Frak­tion Eims­büt­tel im Kerngebietsausschuss
Tel.: 0152 34 59 00 78