Aktu­elle Corona-Infor­ma­tio­nen mehr­spra­chig bereitstellen

 

Sach­ver­halt

Mehr als ein Jahr seit dem Auf­tre­ten der ers­ten Corona-Fälle in Ham­burg bestimmt die Pan­de­mie wei­ter große Teile des gesell­schaft­li­chen Lebens. Mit der fort­schrei­ten­den Impf­kam­pa­gne wächst jedoch der Opti­mis­mus, dass ein Ende der Ein­schrän­kun­gen in abseh­ba­rer Zeit mög­lich ist.

Neben der Ver­sor­gung mit Impf­stof­fen kommt es – gerade ange­sichts der Dyna­mik der Ent­wick­lun­gen in der Pan­de­mie – mehr denn je dar­auf an, die Bevöl­ke­rung über das Corona-Virus und ins­be­son­dere über die Imp­fun­gen auf­zu­klä­ren. Dabei dür­fen Men­schen mit feh­len­den oder gerin­gen Deutsch­kennt­nis­sen nicht ver­ges­sen wer­den. Die Ham­bur­ger Sozi­al­be­hörde stellt – ebenso wie das Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­te­rium und das Robert-Koch-Insti­tut – bereits zahl­rei­che Infor­ma­tio­nen zur Ver­fü­gung, auch in vie­len gän­gi­gen Spra­chen wie Tür­kisch, Pol­nisch, Ara­bisch und Russisch.

Es ist ver­ständ­lich, dass nicht alle die­ser Infor­ma­tio­nen tages­ak­tu­ell gepflegt wer­den kön­nen. Einige der ver­öf­fent­lich­ten Infor­ma­tio­nen stam­men jedoch noch aus dem ver­gan­ge­nen Jahr. Auch ste­hen diese der­zeit vor allem in Text­form zur Ver­fü­gung. Um noch mehr Men­schen zu errei­chen und so die Pan­de­mie schnell und nach­hal­tig ein­däm­men zu kön­nen, ist es daher wün­schens­wert, dass mehr­spra­chige Infor­ma­tio­nen zu Covid 19 und ins­be­son­dere zur Corona-Imp­fung in aktu­el­ler Form zur Ver­fü­gung ste­hen sowie nach Mög­lich­keit auch in Form von Videos oder ande­ren Medien ver­brei­tet werden.

Peti­tum

Der Vor­sit­zende der Bezirks­ver­samm­lung wird gebe­ten, sich bei der Behörde für Arbeit, Gesund­heit, Sozia­les, Fami­lie und Inte­gra­tion dafür ein­zu­set­zen, dass das mehr­spra­chige Ange­bot an Infor­ma­tio­nen zur Corona-Pan­de­mie aktua­li­siert und um Infor­ma­tio­nen zu den Imp­fun­gen ergänzt wird. Dabei soll auch geprüft wer­den, inwie­weit die vor­han­de­nen Infor­ma­tio­nen z.B. durch Erklär­vi­deos o.ä. ergänzt wer­den kön­nen, um einen mög­lichst gro­ßen Per­so­nen­kreis zu erreichen.

Gabor Gott­lieb und SPD-Fraktion