Daten­ban­ken zum Zustand der Eims­büt­te­ler Grünanlagen

Sach­ver­halt

In der Sit­zung des Aus­schus­ses für Grün, Umwelt und Ver­brau­cher­schutz (GUV) am 14.5.2013 stell­ten Herr Töner von der Behörde für Stadt­ent­wick­lung und Umwelt sowie Herr Leow­ald von der Stadt­rei­ni­gung Ham­burg ver­schie­dene Maß­nah­men zur Ver­bes­se­rung von Sau­ber­keit und Stadt­bild in Eims­büt­tel vor.

Unter ande­rem soll­ten in Eims­büt­tel − teil­weise als Pilot­pro­jekt − neue Sys­teme zur Qua­li­täts­si­che­rung mit ent­spre­chen­den Daten­ban­ken (DSQG und DSQH sowie das digi­tale Stra­ßen­baum­ka­tas­ter) für den Grün­be­reich umge­setzt wer­den. Mit den erfass­ten Daten sollte der Zustand der Grün­an­la­gen, ins­be­son­dere im Hin­blick auf die Sau­ber­keit, bes­ser ermit­telt und über­wacht werden.

Nach dem Abschluss die­ser Maß­nah­men soll­ten die Ergeb­nisse jetzt im Aus­schuss vor­ge­stellt werden.

Beschluss­vor­schlag:

Die Vor­sit­zende der Bezirks­ver­samm­lung wird gebe­ten, sich dafür ein­zu­set­zen, dass die Behörde für Stadt­ent­wick­lung und Umwelt und die Stadt­rei­ni­gung Ham­burg über die neuen Daten­ban­ken und die dar­aus fol­gen­den Erkennt­nisse für Eims­büt­tel im für Grün­be­lange zustän­di­gen Aus­schuss berichten.

 

Gabor Gott­lieb, Marc Schem­mel und SPD-Fraktion
Thors­ten Büch­ner und GRÜNE-Fraktion