Son­der­mit­tel für Erläu­te­rungs­schil­der an Eims­büt­te­ler Stra­ßen II

Auf Beschluss der BV vom 26.03.15 (Drs. 20–0644) hat das Bezirks­amt mit der Drs. 20–0852 mit­ge­teilt, dass bei der Aufstellung/​Anbringung neuer Straßen­er­gän­zungs­schil­der mit Kos­ten von 100 € zu rech­nen sei.

Die Bezirks­ver­samm­lung hat dar­auf­hin mit Beschluss vom 15.10.15 (Drs. 20–1071) Son­der­mit­tel in Höhe von 1.500 € für Erläu­te­rungs­schil­der an Eims­büt­te­ler Stra­ßen zur Ver­fü­gung gestellt, die zu glei­chen Tei­len auf die Regio­nal­be­rei­che auf­ge­teilt wer­den sollten.

Dar­auf­hin teilte die Bezirks­ver­wal­tung in den Regio­nal­aus­schüs­sen mit, dass sich her­aus­ge­stellt habe, dass die Min­dest­ab­nah­me­menge 2 Stück mit glei­chem Text sei und ein Schild durch­schnitt­lich 150 € kos­ten werde (Mit­tel­wert).

Ebenso wurde in der Folge des Beschlus­ses der Bezirks­ver­samm­lung die Eims­büt­te­ler Geschichts­werk­stät­ten/-initia­ti­ven gebe­ten, Vor­schläge für geeig­nete – zu erläu­ternde – Stra­ßen­na­men zu unter­brei­ten. Diese Vor­schläge lie­gen den Regio­nal­aus­schüs­sen jetzt vor.

Auf­grund der zahl­rei­chen guten Vor­schläge und der gestie­ge­nen Kos­ten soll­ten die ange­setz­ten Mit­tel erhöht werden.

Peti­tum

Die Bezirks­ver­samm­lung Eims­büt­tel stellt wei­tere 3.500 € für Stra­ßen­na­men-Erläu­te­rungs­schil­der aus Son­der­mit­teln zur Ver­fü­gung, damit – unter Bei­be­hal­tung der bis­he­ri­gen Beschluss­lage – pro Stadt­teil wenigs­ten zwei Stra­ßen mit Erläu­te­rungs­schil­dern ver­se­hen wer­den können.

Gabor Gott­lieb und SPD-Fraktion
Lisa Kern, Vol­ker Bulla und GRÜNE-Fraktion

Tags:
,