Wei­ter­füh­rung des Bür­ger­bus­sys­tems für den Nien­dor­fer Osten

Gemein­sam mit den Bewoh­ne­rin­nen und Bewoh­nern des Wohn­quar­tiers im Nien­dor­fer Osten haben sich Bezirks­po­li­tik und Ver­wal­tung vor über zwei Jah­ren auf­ge­macht, eine bes­sere Anbin­dung des Gebiets Nien­dorf-Ost zu errei­chen. Denn beson­ders für ältere Men­schen sind Fuß­wege zur Bus­hal­te­stelle, zum Ein­kauf oder Arzt hier zeit­auf­wen­dig und oft­mals nicht ein­fach zu bewältigen.

Als ein gang­ba­rer Weg hat sich nach inten­si­ven Gesprä­chen und Unter­su­chun­gen das Kon­zept eines ehren­amt­lich betrie­be­nen Bür­ger­bus­ses erwie­sen, das bun­des­weit bereits in eini­gen Städ­ten erfolg­reich betrie­ben wird. Es wurde am 14. Januar 2019 im Regio­nal­aus­schuss Lok­s­tedt vorgestellt.

Das ist nun über zwei Jahre her und das Ange­bot des Bür­ger­bus­ses als Alter­na­tive und Ergän­zung zu dem öffent­li­chen Ange­bot hat sich mehr als bewährt. Bis März 2021 hat der emis­si­ons­frei fah­rende Bür­ger­bus 1.165 Auf­träge erhal­ten und trotz der Ein­schrän­kun­gen durch die Pan­de­mie damit eine enorm erfolg­rei­che Start­zeit nach­ge­wie­sen. Unter­stüt­zung beim Arzt- oder Fri­sör­be­such oder beim Ein­kau­fen ist erwünscht und wird durch die ehren­amt­li­chen Fah­re­rin­nen und Fah­rer auch geleis­tet. Die Nut­zung des Bür­ger­bus­ses erfolgt unent­gelt­lich nach tele­fo­ni­scher Vor­anmel­dung. Das Tra­gen der Ein­käufe zur Haus­tür gehört als Ser­vice dazu.

Bis­her ist der Radius für die Fahr­ten inner­halb des geplan­ten Gebiets klar ein­ge­grenzt. Da es ange­sichts des Erfolgs ver­mehrt Nach­fra­gen aus ande­ren Gebie­ten gibt, zeigt sich der Regio­nal­aus­schuss Lokstedt/​Niendorf/​Schnelsen offen, das Ange­bot zu erweitern.

Peti­tum

 Der Vor­sit­zende der Bezirks­ver­samm­lung wird gebe­ten, sich bei der Bezirks­be­hörde dafür ein­zu­set­zen, dass die Finan­zie­rung des Bür­ger­bus­ses Nien­dorf-Ost über 10.000 Euro jähr­lich aus dem Quar­tiers­fonds für die Jahre 2022 und 2023 ver­län­gert wird. Dar­über hin­aus soll zeit­nah geprüft wer­den, ob die­ses Ange­bot auf wei­tere Stadt­teile aus­ge­wei­tet wer­den kann. Ein wei­te­rer Bericht des Bür­ger­bus­ses Nien­dorf-Ost sollte Ende 2022 vor­ge­legt werden.

Ines Schwarza­rius, Torge Urban­ski und SPD-Fraktion